Ex und Hopp

der Titel trifft es diesmal sogar doppelt: Website und Buch.

Was die Website angeht, die hatte für knapp 2 Tage einen Ausfall. Der Grund hierfür war recht simpel: die Plugins dieser Website brauchen hin und wieder eine Aktualisierung, was i.d.R. einfach nur einen Mausklick bedeutet und das war’s. Zumindest bis jetzt. Am Freitag ist daraufhin allerdings die ganze Website komplett zusammengebrochen und nichts ging mehr. Das Einzige was noch zu lesen war, war die Fehlermeldung. Toll. Nachdem ich ja kein IT-Profi bin, hat es nun leider ein bisserl gedauert, das wieder hinzubiegen. Mir wurde geraten, beim Provider nach dem Back-up zu fragen. Dort wurde dann die Website auf den vorherigen Stand zurückgesetzt und nur der letzte Blogeintrag war weg. Puh … Ich hoffe, das passiert nicht nochmal.

Tja, und auch Skadlaris – die Prophezeiung ist nun seit dem Wochenende in der ursprünglichen Fassung endgültig vom Markt genommen, wie vertraglich vereinbart. Die überarbeitete Version des Buches habe ich letztes Wochenende beim Lektorat eingereicht, wo es nun den allerletzten Schliff erhält, ehe es dann offiziell als ebook und Taschenbuch veröffentlicht wird. Diese Übearbeitung hat mich tatsächlich nochmal wesentlich mehr Zeit und Konzentration gekostet, als ich gedacht hätte – die drei Tage Urlaub haben jedenfalls bei weitem nicht gereicht 😉 .

Aber, wenn ich das so sagen darf, es hat sich absolut gelohnt: Das Buch ist jetzt denke ich perfekt. Ich hoffe, das klingt nicht überheblich, denn was ist schon perfekt? Das liegt, gerade im Belletristik-Bereich, sicher auch im Auge des Betrachters. Auf jeden Fall kann ich aber sagen, dass die Hinweise und Gedanken, die vom Lektorat kamen und die ich überarbeiten sollte, dem ganzen den letzten Schliff gegeben haben.

Nun bin ich schon sehr gespannt, wie das Buch in der Endversion dir, lieber Leser, gefallen wird. Ich wünsche dir viel Spaß und Spannung beim Lesen 😉 .

19. April 2016